Neues aus dem Stadtrat

Die KI-Fraktion simmte der dringend notwendigen Bestandssanierung der Konradinschule in der Barbarossastr. 29 in Kaufbeuren zu. Die Erweiterung der Schule dient der Realisierung zusätzlicher Räumlichkeiten für die Mittagsbetreuung. Gesamtkosten 3,33 Mio €

 

Ebenso notwendig sieht die KI einen Ersatzneubau für den Kindergarten Am Leinauer Hang in der Liegnitzer Straße. Es besteht der zusätzliche Bedarf, zu den 3 Kindergartengruppen mit 80 Kindern und der Hortgruppe mit 20 Kindern, noch eine Krippengruppe mit 15 Plätzen einzurichten. Die Kosten liegen bei 2,9 Mio € plus 330.000 € für das Ausweichquartier in der Heinzelmannstraße.

 

Immer eng begleitet hat die KI die Generalsanierung bzw. Erweiterung des Jakob-Brucker-Gymnasiums an der Neugablonzer Straße. Der jetzt vorgestellten Entwurfsplanung in Höhe von 16,3 Mio € wurde zugestimmt.

 

Die KI sieht die Entwicklung einer  Wohnbebauung bei der  Momm-Villa  auf dem Grundstück Am Bleichanger/Untere Bleiche bzw. Siebenkatzenweg sehr positiv.  Die Firma ACREDO Bau GmbH  bietet hier zentrumsnahes Wohnen in 18 Mehrfamilienhäusern. Der Bebauungsplan wurde genehmigt.

 

Im Bauausschuss  wurde von der KI die Helligkeit und die Neonfarben der Leuchtreklametafel an der Spittelmühlkreuzung angesprochen. Die Vorgaben der Genehmigung sollen eingehalten werden. 

 

 

 

Hockey for Hope

Lebende Krippe

© Alex Uhrle. Alle Rechte vorbehalten.