KI Fraktion informiert sich über die Tierhaltung des Circus Krone

Zirkus und Tiere gehören für viele Menschen einfach zusammen, aber die Tierhaltung in Zirkusunternehmen wird durchaus auch kritisch betrachtet.

 

Deswegen informierte sich die Stadtratsfraktion der Kaufbeurer Initiative am Dienstag, 16.8.2016 über eine Stunde lang unter kundiger Führung intensiv über die Tierhaltung beim Circus Krone. Herr Keller vom Circus Krone führte durch das Gelände, erklärte die speziellen Schwerpunkte bei der Haltung der verschiedenen Tierarten und stand für Fragen zur Verfügung.

Unser Eindruck war, dass sämtliche Tiere des Circus Krone über angemessen großzügige und saubere Freigehege verfügen, in denen sie auch zwischen Sonnen- und Schattenplatz sowie Innen- und Außenbereich wählen können. Alle Tiere konnten sich in den Gehegen frei bewegen und für jede Tierart standen passende Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Alle Tiere machten einen sehr gepflegten und zufriedenen Eindruck, so wie man es von Tiergärten her kennt.

Besonders belastend werden allgemein die Fahrten zwischen den Aufführungsorten angesehen. Die Transporte des Circus Krone dauern allerdings höchstens zwei Stunden, und die begleitenden Untersuchungen bestätigen, dass keine ungewöhnliche Stressbelastung vorliegt.

Der Circus Krone überzeugt durch eine vorbildliche Tierhaltung und beeindruckende Auftritte der Tiergruppen vor Publikum. Es entsteht der Eindruck einer engen, positiven Verbindung zwischen Mensch und Tier.“

Hockey for Hope

Lebende Krippe

© Alex Uhrle. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung unserer Webseite. Sie erklären sich durch die Nutzung unserer Dienste damit einverstanden. Um mehr über Cookies heraus zu finden, beachten Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite:
EU Cookie Directive Module Information